Das Jahr 2007:

Das Jahr 2007: Unsere Bemühungen, neue Ortseingangsschilder mit auch unserer Partnerstadt zu bekommen, werden zwar sowohl vom Rat der Stadt als auch von vielen Interessenten als positiv gesehen, jedoch ist die Finanzierung noch immer ungewiss. Auch unser Anstoß, dass sich alle Freundschaftsgesellschaften an der Finanzierung beteiligen sollen, fruchten nicht. Bei der Mitgliederversammlung tritt Rolf König als Geschäftsführer aus zeitlichen Gründen zurück, bleibt der Gesellschaft aber als Beisitzer erhalten. Seine Nachfolge als Geschäftsführer tritt Josef Aretz an. Leider nur mit drei Leuten aus Campagnatico, dafür aber mit prächtig aufgelegten Musikern und Fahnenschwenkern aus Massa Marittima waren unsere italienischen Freunde zur Kirmes in Bardenberg. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft hatte eingeladen und war restlos begeistert von der gesamten Truppe. Erfolg erzeichneten wir darüber hinaus bei den Gastauftritten im Brückenkopfpark Jülich und beim Bauhaus auf dem Aachener Kreuz. Zum 50-jährigen Jubiläum des Palio ́s in Campagnatico reisten zunächst die Bissener Fahnenschwenker und später die Reisegruppe um die „Il vino e piú“ in die Partnerstadt. 


Beide Gruppen haben viel Spaß und freuen sich auf die nächsten Begegnungen. Zum Oktoberfest kommt unser Freund Bodo Ziefle mit drei Begleitungen und betreibt erfolgreich mit Unterstützung der DIF einen Stand auf dem Oktoberfest in Würselen. Beim Herbstfest des Maketingvereins Bardenberg war die DIF vertreten und konnte viele Unterlagen und Prospekte verteilen.